Viel Besser als beim letzten mal

Nachdem mir Tina ein paar ganz tolle Tip´s gegeben hat, und einen sehr guten Link zum Wollhuhn, habe ich mich doch nochmal an mein Spinnrad gewagt, und siehe da es sieht schon viel besser aus als die letzten male 😀

Liebe Tina, auch hier nochmal vielen Dank dafür 😀

Es sind zwar auch noch einige dicke Stellen drin, aber ich denke die werden mit der Zeit von alleine dünner…….

.

.

Außerdem hat es einen Riesen Spaß gemacht und das ist ja schon mal das wichtigste. Ich habe es diesmal einfach ganz locker angehen lassen und mir nicht dauernd gedacht das unbedingt was verstrickbares dabei rauskommen muß 😉

Was mir auf der Seite vom Wollhuhn auch geholfen hat ist das sie schreibt das Anfänger manchmal Probleme haben aus einem Kammzug zu spinnen, das ist bei mir wirklich so. Deshalb habe ich diesmal ein Batt genommen und das ist mir viel leichter gefallen, weil die Wolle wie von selbst da rauskommt und ich beim Kammzug immer richtig zupfen mußte. Wahrscheinlich ist das aber auch nur Übungs Sache.  Aber für den Anfang bin ich nun froh um die Batt´s die ich habe denn dann muß ich mich nicht auch noch auf´s zupfen konzentrieren, sondern kann gemütlich spinnen.

Auf jeden Fall denke ich das ich wahrscheinlich doch kein Hoffnungsloser Fall bin 😉 

Wahrscheinlich habe ich einfach nur mehr Start Schwierigkeiten  als andere :mrgreen:

Nun bin ich gespannt wie es diesmal mit dem verzwirnen klappt………. 😉

Advertisements

20 responses to “Viel Besser als beim letzten mal

  • pullmoll86

    Klasse, das es jetzt so gut geklappt hat! Dein Garn sieht doch schon total gleichmäßig aus. Und eine sehr schöne Farbkombination. Ich wünsch dir weiter gutes Gelingen.
    LG Yvonne

  • Ute

    Superprima, hüpf und freu!!!!!
    Ich finde es toll, dass Du weiter übst und für mich sieht Dein Gesponnenes schon sooooo schön aus!
    Liebe Grüße
    Ute

    • Sonja

      Wir sind schon wieder Gleichzeitig unterwegs 😆
      Ich freu mich ehrlich das es diesmal viel besser geklappt hat, ich habe mir auch schon ein neues Batt hergerichtet, außerdem denke ich am besten ist ich bleibe jetzt dran und übe ganz viel 😉

  • Katrin

    Das sieht super gut aus. Ich bin auch noch absoluter Neuling und habe jetzt den ersten halbwegs gelungenen Strang angenadelt – ich bin gespannt auf Deine Fortschritte

    Liebe Grüße und viel Erfolg weiterhin
    Katrin

    • Sonja

      Hallo Katrin, schön das Du bei mir vorbeischaust, ich werde mir Deinen Blog gleich mal merken 😉
      Ganz ehrlich, ich bin auch auf meine Fortschritte gespannt, aber ich bin schon froh das es viel besser läuft wie bisher 😀

  • lanasocks

    Also ich weiß gar nicht was du hast – das schaut doch supergut aus! Du bist absolut kein hoffnungsloser Fall, ganz im Gegenteil.
    Mann, wie oft war ich fast am verzweifeln weil ich nichts sockenstricktaugliches rausbekam. Aber glaub mir – das wird schon, ganz von alleine. In ein paar Monaten wirst du da drüber lächeln 😉

    Liebe Grüße
    Gerlinde

    • Sonja

      Dann bin ich ja froh wenn Du auch solche Erfahrungen gemacht hast, ich hatte am Anfang wirklich gedacht das sei einfacher. Aber es ist ja mit allem so, wenn man es mal kann dann ist es auch einfach, aber bis dahin braucht es halt ein bischen 😉
      Jetzt habe ich schon fast die zweite Spule voll und ich finde die sieht sogar schon wieder etwas besser aus als die hier….ich freu mich total 😀

  • tinassoeckchen

    hach siehst…ich habs doch gewußt…ganz toll sieht das aus….und zupfen musst du eh nicht, dann hast du zu viel Drall hinten drin, also entweder wirklich Predrafting..die Kammzüge lockern, es kommt auch auf das Färben an, wenn zu heiß gefärbt wird verfilzt die Wolle im Kammzug und dann spinnt sie sich selbst für erfahrene Spinnerinnen schwer, aber lockern hilft auch da, den Kammzug auch teilen, das du nicht so viel auf einmal hast, das geht auf verschiedene Arten, du kannst dreimal längs teilen oder vier mal, wie du magst, auch mittig, grad wie es dir beliebt….und, versuch die Bremse zu variieren, wenn du zu viel Drall hineinbekommst stell sie fester oder klemm besser ab mit dem Finger, außerdem kannst du einfach langsamer treten, am Anfang vor allem, wenn die Spule noch leer ist, reicht langsames treten….aber das kommt mit der Zeit….

    dein Garn wird super schön, die Farben sind ja jetzt schon auf der Spule der Hammer…und frag nicht wie mein erstes Garn aussah, ich hab damals Eiderwolle versponnen, herjeh, ich dacht das lernste nie…..und aus dem Garn hab ich mir einen Schal gestrickt…um den beneidet mich heute jeder, alle denken das ist ein extra so hergestelltes Designerstück…hihi….

    dann wünsch ich dir viel Spaß beim Spinnen und freu mich auf dein Garn

    liebe Grüße
    Tina

    • Sonja

      Mit Eiderwolle habe ich auch angefangen, aber das war am Schluß keine Wolle sondern ein riesen Chaos 😆
      Ich habe jetzt auch schon mal mit einem Kammzug probiert, wenn mann den vorher etwas lockert geht es wirklich viel leichter, aber am leichtesten geht es mir von der Hand mit den Batt´s. Aber so nach und nach werde ich hoffentlich auch das noch in den Griff kriegen.
      Und was Du schreibst ist wirklich war, langsam ist viel besser, die ersten male hatte ich es einfach viel zu „eilig“ und das ist gar nicht gut, besser ist wirklich man tritt ganz langsam, denn man hat dann auch viel mehr Zeit, und die Schnelligkeit kommt denke ich von ganz alleine 🙂
      Vielen Dank noch Für Deine ganzen Tip´s, hat mir echt sehr geholfen 😀

  • Iris

    Hoch, nu spinnt unsere Sonja auch noch 😉
    Bisher ist dieses Hobby immer an mir vorbei gegangen und das ist auch gut so. Trotzdem bewundere ich immer alle Spinnerinnen ob ihrer Geduld, das so hinzubekommen, das man verwertbare Wolle erhält. 😉

    Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen 🙂

    Liebe Grüße
    Iris

    • Sonja

      Geliebäugelt habe ich damit ja schon lange, aber irgendwie mußte der Gedanke bei mir erst ein bischen „reifen“ 😉
      Geduld ist beim spinnen aber glaube ich schon sehr wichtig, aber ich kann es nun ehrlich kaum erwarten das erste Gern zu verstricken 🙂

  • Ute - Socksstreet :o)

    Ich denke auch, dass ist eine reine Übungssache und wenn Du mit den Vliesen gut klar kommst, dann übste eben damit bis das alles so automatisiert ist, dass es dann auch mit anderen Faserformen funktioniert. Und immer an die schönen Garne denken, die Du dann spinnen kannst, das sollte doch Motivation genug sein. 😉

    sei lieb gegrüßt
    Ute

    • Sonja

      An die Garne denken das motiviert mich wirklich, vor allem wenn ich auf den ganzen Blog´s die schönen sehe 😉
      Ich glaube der größte Fehler war bei mir das ich dachte ich spinne zuerst mit nicht so guter und schöner Wolle und das macht einfach dann nicht soviel Spaß wie wenn es gleich was feines ist. Das aber von den Kammzügen zum Batt so ein großer Unterschied ist hätte ich nicht gedacht.
      Und wenn wundert´s das ich jetzt einen neuen großen Wunsch habe….ich habe schon mal beim Wollinchen nach einer Kadiermaschine geschaut 😉 :mrgreen:
      Das wären ja Möglichkeiten ohne Ende……aber jetzt lerne ich erst mal richtig spinnen 😉

  • Sibylle

    huhu, Sonja,
    jaaaaaa und diesmal hat es nun geklappt 🙂 … da kommt Freude auf..
    schönen Tag noch
    lieben Gruß
    Sibylle

  • Steffi

    Hallo Sonja,

    Mensch! Das sieht doch schon richtig klasse aus! Bald bist du ein richtiger Profi! BIn schon gespannt, wie das verstrickt aussieht. Du strickst es doch an, oder?
    Liebe Grüße,

    Steffi

    • Sonja

      Vielen Dank 😀
      Also ich hofe das es sich diesmal zum verstricken eignet, es müssen ja nicht gleich Socken sein, aber vielleicht ein Paar Handwärmer oder sowas ähnliches. Allerdings muß ich noch herausfinden wie man genau die Lauflänge herausfindet 😉

      • tinassoeckchen

        huhu Sonja, na das ist nicht schwer, hast du eine Haspel? du wickelst das Garn gleich von der Zwirnspule auf die Haspel und zählst die Umdrehungen, vorher oder nachher misst du mit einem Faden dem Umfang der Haspelstäbe, oder du misst später das Garn einmal längs und multiplizierst es mit den Umdrehungen, wenn du das garn längs misst nimm es mal zwei, hast du keine Haspel benutz zwei Stuhllehnen oder irgendwas wo du das Garn zum Strang wickeln kannst, ich hab es auch schon um einen Korb gewickelt, jetzt hab ich ne Haspel…..

        lieben Gruß Tina

        • Sonja

          Du bist ja eine wahre Fundgrube an Tip´s, vielen Dank 😀
          Haspel habe ich leider keine, aber wenn es mit einem Stuhl auch geht dann ist ja alles bestens 😉
          Vor allem ist die Lauflänge ja auch ziemlich wichtig, nicht das ich dann eine Socke fertig habe und dann ist die Wolle aus. Aber jetzt muß ich erst mal sehen ob sich die hier schon zum verstricken eignet 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: