Monatsarchiv: November 2010

Save the Sea…..

…..heißt das Knäuel von Opal aus der Hunderwasserkollektion, und dem Empfänger gefallen die Socken sehr gut 😀

.

.

Gestrickt habe ich sie mit Nadel 3,25 und 52 Maschen in Größe 42 für Sven. Es war ein 6-fädiges Knäuel und das hat richtig Spaß gemacht, geht wirklich total schnell und ist richtig kuschelig, und vor allem warm was man jetzt gut brauchen kann 😉

Ein „klein wenig“ Wolle ist auch noch hier eingezogen…………….ich denke das sollte reichen für ein Paar Socken  „Kunst am Bein“ 😯 :mrgreen:

.

.

Heute geht´s los mit den Socken, ich bin schon richtig gespannt wie sie werden 😉

Aber vorher gehe ich jetzt erst mal Wolle wickeln, denn ich strick am liebsten von den gewickelten Knäuels, und damit bin ich jetzt sicher eine Weile beschäftigt 😉

Eine schöne Woche wünsche ich Euch 😀


die Affen sind los…….

….so heißt der KAL in der Anbelcolori Gruppe bei Ravelry, gestrickt wurde das Monkey Muster, das wirklich gut zu stricken ist und auch auf bunter Wolle gut rauskommt….finde ich jedenfalls 😉 😀

.

.

Den Strang habe ich bei Anabelcolori gesehen und wußte sofort das es Monkey Socken werden müssen. Und ich bin wirklich rundum zufrieden mit dem Paar, sie passen super, das Muster hat viel Spaß gemacht und die Wolle war perfekt dazu 😉

Gestrickt habe ich mit 64 Maschen und Nadel 2,5 in der Größe 38 und wie immer doppeltes Bündchen, Herzferse und Bandspitze.

.

.

Das war sicher nicht mein letztes Monkey Socken Paar 😉

 


Ein Regenbogenschaf im Hexengarten

Diesmal habe ich meinen Hexengarten für den Regenbogenschaf KAL in rot gestrickt, eigentlich ist ein Garten ja grün, aber ich finde auch rot passt dazu, und außerdem weis man ja bei einem Hexengarten nie so genau was passiert :mrgreen:

.

.

Verstrickt habe ich eine Mericashmere vom Regenbogenschaf und bin wieder 100% begeistert von der Wolle, superweich und das rot finde ich auch richtig toll 😀

Die sind natürlich für mich in Größe 38. Gestrickt habe ich mit Nadel 2,5 und 60/61 Maschen, doppeltes Bündchen, Herzferse und Bandspitze.

Jetzt nadel ich noch meine Traumfängersocken zu Ende und dann werde ich meine Hunderwasser Socken für Kunst am Bein in Angriff nehmen 😀 Bisher hat sich ja immer noch niemand geoutet der auch mitmacht, weder am Blog noch bei Ravelry, gestern habe ich auch go*gle bemüht, aber ich hab auch da nix gefunden. Umso gespannter bin ich nun auf die Socken die es dort alle zu sehen gibt, ich finde das total spannend und ich freu mich schon richtig drauf , hoffentlich machen viele mit 😀


heiter bis wolkig

So habe ich diese Socken bzw. die Färbung genannt, denn hinter den Wolken kommt immer wieder strahlend gelb die Sonne in hervor 😀

.

.

Das mit der Sonne kann man hier noch besser erkennen 😉

.

.

Verstrickt habe ich eine Anabelcolori in Größe 38 mit 60 Maschen und Nadel 2,5. Natürlich für mich……….mit doppeltem Bündchen und Herzferse.

Und hier ist noch der Strang zu sehen den ich gleich heute Nacht noch angestrickt habe, denn in der Anabelcolori Gruppe startet heute ein KAL mit dem Monkey Muster, das wollte ich schon so lange mal stricken und als ich den Strang sah wußte ich der muß es dafür sein 😉

.

.

Ist der nicht schön……………. 😀

.

.

Und soweit ich bis jetzt sehen kann kommt das Muster damit gut raus obwohl er ziemlich bunt ist………..Foto´s  gibt´s aber erst demnächst 😉

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich Euch, und einen Happy Monkey Day :mrgreen:


I have a Dream :-)

Normalerweise zeige ich Socken ja immer erst wenn sie verpaart sind, aber die hier können einfach nicht warten 😉

.

.

Seit einiger Zeit überlege ich schon wie ich Traumfänger auf Socken bekomme. Das Problem war immer der Ring, denn ein normaler Ring aus Metall oder Kunststoff ist ja starr und passt sich nicht an den Fuß an und somit schied das schon mal aus. Dann dachte ich das eventuell ein i-cord ginge, aber in dem kann man kein Netz spannen weil er so nachgibt.

Am Samstag hatte ich dann die perfekte Idee…….Fimo soft 😀

.

.

Ich habe das Fimo ganz dünn ausgerollt und mit Gläsern die passende Größe ausgestochen, dann habe ich die beiden Ringe über eine leere und große Dose gelegt und gebacken, die Form passt sich perfekt an den Fuß an und ist wirklich nicht zu spüren, zuerst hatte ich Angst das es unbequem sein könnte, aber das ist wirklich nicht der Fall.

Als sie fertig „gebacken“ waren habe ich sie dann mit 6-fädiger Wolle umwickelt und ein Netz hineingeflochten……..so wie man Traumfänger eben macht 😉

.

.

Das einzige was auf Dauer nicht dranbleiben wird sind wahrscheinlich die Federn, aber die ersetzte ich dann einfach mit kleinen Quasten aus Wolle 😉

Ansonsten sind die Socken wirklich tragbar, allerdings eher in Halbschuhen und Pantoffeln und nicht in Stiefeln :mrgreen:

Verstrickt habe ich eine Meriboo vom Regenbogenschaf in der Farbe „Carlotta“, superweich und schön wie immer 😉

Das Muster ist ein ganz einfaches Muster mit Hebemaschen……..jede zweite Masche eine Hebemasche, diese auch in der zweiten Runde nochmal abheben und erst in der dritten Reihe über alle Maschen rechts stricken, dann noch eine Runde rechts und dann die Farbe wechseln und daselbe wieder in der neuen  Farbe nur um eine Masche vesetzen, das ganze so oft wiederholen wie es gefällt, das ist alles……..aber ich finde es sieht richtig indianisch aus 🙂

Gestrickt habe ich sie natürlich in meiner Größe, also 38. Mit 60 Maschen und Nadel 2,5. Und sie passen perfekt 😀

Und ein Foto muß jetzt einfach noch sein 😀

.

.

Und nun stricke ich den zweiten………………..


schaurig schön….

……sind meine Halloween Reste Dickerchen geworden die ich für den KAL in der Rest End Gruppe gestrickt habe 😉

.

.

Heute habe ich gleich die Socken für den Regenbogenschaf KAL angefangen, wir stricken das Hexengartenmuster und ich bin schon ein Stückchen gekommen heute, aber Bilder gibt´s erst wenn die Socken fertig sind 😉

Ansonsten wünsche ich Euch einen schönen Feiertag, ich geh wieder stricken 😉