Archiv der Kategorie: Meine Muster

im Dschungel

Weil es so viele Anfragen bezüglich meiner Dschungelsocken gab möchte ich hier mal genauer zeigen wie ich sie gemacht habe.

Man braucht ein Paar Socken in „Dschungelgrün,“ nach belieben gestrickt.

Dazu werden benötig: Wollrest in braun für die Äste und ein Rest für die Schlangen, Farbe beliebig. Außerdem ein Faden in rot für die Zunge und 4 schwarze Rocailles in der Größe 11/0 für die Augen. Nähzwirn in schwarz zum aufnähen der Augen.

Für die Äste 4 Maschen anschlagen

Für die Schlangen 3 Maschen anschlagen

Hier die Längenangaben die gestrickt werden müssen….Socke 1

 

img_20160514_162744.jpg

 

Socke 2

 

img_20160514_162617.jpg

 

Für die Äste werden 4 Maschen angeschlagen und als i-cord (Stricklieselschlauch) nach Anleitung( Foto) gestrickt. Angefangen wird mit dem mittleren Ast und die schrägen werden anschließend angestrickt indem 4 Maschen seitlich aufgenommen werden….die erste Reihe stricke ich immer rechts verschränkt ab, dann ganz normal rechts bis zur gewünschten Länge (siehe Bild) oder nach Wunsch. Dann einfach abketten und die Fäden unbedingt hängen lassen, die werden zum annähen benötigt!

 

img_20160514_162835.jpg

 

Wenn ein Ast komplett fertig ist legt man ihn seitlich auf die Socke und zieht die Fäden nach hinten durch, genau an den Stellen wo nachher der Ast sitzen soll….

 

img_20160514_162353.jpg

 

dann die Socke wenden und die Fäden vernähen und somit gleich den Ast fixieren….

 

img_20160514_162221.jpg

 

Am besten ist es die Fäden sehr gut fest zu ziehen und den ersten Stich um eine Masche zu machen mit Schlaufe, das gibt gleich einen Knoten und so hält das ganze perfekt.

 

img_20160514_162050.jpg

img_20160514_161131.jpg

img_20160514_160932.jpg

 

Das bei allen Fäden (Astenden) so machen und die Fäden gut vernähen.

Dann für die Schlange 3 Maschen anschlagen und die angegebene Länge stricken, dann den Kopf wie folgt stricken:

Variante 1 Nach der ersten Masche und vor der letzten je eine Masche aus dem Querfaden zunehmen (5 Maschen) das gleiche in der nächsten Reihe (7 Maschen) dann 2 Reihen stricken.  In der nächsten Reihen die beiden ersten und die beiden letzten Maschen rechts zusammen stricken (5 Maschen) das selbe nochmal in der nächsten Reihe ( 3 Maschen) dann in der nächsten Reihe die letzten drei Maschen rechts zusammen stricken. Faden durch die letzte Masche ziehen und hängen lassen.

Variante 2 (für einen breiteren Kopfabschluß. (siehe letztes Bild im Post, vordere Socken) nach dem die 5 Maschen erreicht sind in der nächsten Reihe zwei rechts zusammen stricken, aus der nächsten Maschen einmal von vorne und einmal von hinten eine Masche herausstricken, die letzen beiden Maschen rechts zusammen stricken. Die nächste Reihe (4 Maschen) je zwei rechts zusammen stricken (bleiben 2 Maschen) durch diese beiden Maschen den Faden ziehen und hängen lassen.

Am Kopf sind längere Fäden auf der Rückseite normal…..

 

img_20160514_162453.jpg

 

Dann die Augen aufnähen, dies geht am besten mit einem Nähzwirn weil er dünn ist und somit unsichtbar. Den Faden durch die Rocailles ziehen und an zwei Stellen nach hinten ziehen, dort gut verknoten und restlichen Faden vernähen.

 

img_20160514_161857.jpg

img_20160514_161956.jpg

 

Nun die Schlange um den Ast winden wie auf dem Bild zu sehen, oder nach Wunsch, und genauso fest nähen wie vorher die Äste. Nur beim Kopf ist es sinnvoll in die letzte Masche beim Faden nach hinten ziehen mit einzustechen, es sieht dadurch viel sauberer aus. Vor allem weil hier noch die Zunge aufgestickt wird.

 

img_20160514_160449.jpg

img_20160514_164147.jpg

 

Falls nötig kann man nun mittig den Ast nochmal mit einem Faden fixieren, aber eigentlich sollte alles so halten. Außerdem sieht es plastischer aus wenn nicht alles extrem fest angenäht ist. Zum waschen einfach auf links drehen dann hält das ganz wunderbar.

Jetzt noch die Zunge aufsticken und den roten Faden hinten vernähen, dadurch sieht das ganze noch viel lebendiger aus.

 

img_20160514_160420.jpg

 

Je nach Schafthöhe der Socken geht die Schlange noch über den Fuß, oder befindet sich nur am Schaft, dies kann beliebt variiert werden indem man die Schlange länger strickt oder öfter um den Ast wickelt.

 

img_20160514_160220.jpg

 

Viel Spaß im Dschungel und viel Freude beim nacharbeiten, wer Fragen hat kann sich gerne melden 

Advertisements

In der Zauberwiese Gruppe…….

….gab es anlässlich des 1000. Gruppenmitglieds ein Gewinnspiel und ich hab einen tollen Strang gewonnen, lieben Dank auch hier nochmal an die liebe zauberwiese ♥ 

Als er ankam war sofort klar was draus werden soll, sowas wollte ich schon lange mal ausprobieren……

 

wpid-img_20150605_133259.jpg

 

Es sind 9 lange i-cords und 3 kurze, und zusammen einfach toll finde ich. Ich habs in letzter Zeit öfter mal mit dem Nacken (man wird halt auch nicht jünger  ) und da ist so ein kleiner Halswärmer einfach ideal.

 

wpid-img_20150605_133206.jpg

 

Noch ein paar Perlen dazu und man ist perfekt aufgehübscht 

 

wpid-img_20150605_133100.jpg

 

Verstrickt hab ich das ganze mit 4,5er Nadeln und 6 Maschen je i-cord. Es war eine BFL superwash Aran mit 166 m LL auf 100g und einfach perfekt für so ein Projekt. Es war ein 100g Strang und den hab ich bis auf etwa 3 Meter komplett verstrickt.

 

wpid-img_20150605_131122.jpg

 

Und hier noch der tolle Strang……

 

wpid-img_20150530_133528.jpg

 

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch 

*****

Nachdem es ein paar Nachfragen gab ergänze ich hier mal wie ich es gemacht habe:

4 Maschen anschlagen und 8 Reihen/Runden i-cord stricken, dann auf 6 Maschen erweitern (zwei Maschen aus dem Querfaden zunehmen)
112 Reihen/Runden stricken. Dann wieder auf 4 Maschen reduzieren (jeweils zwei zusammenstricken so das 4 Maschen übrig bleiben) mit den 4 Maschen noch 8 Reihen stricken, dann abketten und mit dem Anschlag zur Runde schließen.
Das ganze beliebig oft wiederholen, in meinem Fall hier sind es neun Stück geworden.

Die dünnen Stellen am Anfang und am Ende sind die Stellen wo die drei kurzen verlaufen sollen damit die am Ende nicht zu dick rauskommen.

Bei den langen dann mit einem Faden je i-cord einmal durch die Nahtstelle stechen und alle neun zusammenziehen und fixieren damit sie sich nicht verdrehen können und die Naht bei allen an der gleichen Stelle bleibt.

Für die „kurzen“ 6 Maschen anschlagen und 24 Reihen stricken, dann abketten, um die 9 langen winden und hinten zusammen nähen, das mit allen Dreien so machen und auch die drei mit einem Faden an der Naht miteinander fixieren und an den langen mit einem Stich fixieren damit auch alles bleibt wo es soll.

Mit Perlen aufhübschen (Perlen sind nachträglich aufgenäht) fertig 🙂

 

 

 


Hexenzirkel……

…hier das Muster Hexenzirkel, viel Spaß damit 😀

 

Camera

 


Bunter-Traum

Das Muster ist ein ganz einfaches Muster mit Hebemaschen……..jede zweite Masche eine Hebemasche, diese auch in der zweiten Runde nochmal abheben und erst in der dritten Reihe über alle Maschen rechts stricken, dann noch eine Runde rechts und dann die Farbe wechseln und dasselbe wieder in der neuen Farbe nur um eine Masche vesetzen, das ganze so oft wiederholen wie es gefällt, das ist alles 😉

Wer dann noch einen Traumfänger dazu machen möchte, macht das wie folgt:

Für den Traumfänger braucht man:
● ein Kunststoffring/Gardinenring (Durchmesser ca. 2cm)
● ein Rest Sockengarn
● Nähzwirn

● Den Plastikring straff mit Sockengarn umwickeln, den Anfangsfaden dabei mit einwickeln, den Endfaden mit einer spitzen Nadel am Schluss durch das Umwickelte ziehen.

● Aus zwei Fäden Sockengarn (ca. 1m) mithilfe eines Handmixers eine Kordel drehen. In zwei hälften schneiden und je hälfte nach gewünschter Länge hinten und vorne einen Knoten machen. Mit dem Nähzwirn die beiden Kordeln in der Mitte verbinden und an den Ring nähen.

● Nimm etwa 50cm von dem Nähgarn, fädle drei Perlen auf und wickle Kreuz und Quer um den Ring, schiebe die Perlen in die mitte des Ringes. Den Anfang- und Endfaden durch den Umwickelten Ring ziehen und hin und her stechen, um ihn gut zu vernähen.

● den Fertigen Traumfänger seitlich an die Socke nähen.

sockenland


Babys-Traum

hier endlich die Anleitung für die Babyschuhe Babys-Traum.

 

Babys-Traum

 

die hier sind diesmal ganz Mädchenhaft mit aufgenähten Swarovskisteinen 😀


Magie

Hier das Muster Magie…..

 

 

Magie


Der Froschkönig…..

….ist normalerweise grün, aber heute ist er orange bzw. soll der gedrehte Zopf das Band des treuen Heinrich darstellen das reißt als aus dem Frosch ein glücklicher Prinz geworden ist 😉

Hier erst mal die PDF zum Froschkönig.

Die Anleitung hab ich ja schon ziemlich lange auf meinem Blog, aber bisher nur schriftlich und da ein Chart einfach viel besser ist hat Sven mir Kurzerhand die PDF dazu gemacht 😀

 

 

Hier noch im Detail…..

 

 

Verstrickt habe ich eine Elfenwolle Merino high Twist…….. wunderbar zu verstricken 😀

60 Maschen mit Nadel 2,75 und in Größe 38.

Die Socken sind für den Kal in der Elfenwolle Gruppe….heute ist der letzte Termin, ich bin als gerade noch rechtzeitig fertig geworden 😉

Ein schönes Wochende wünsche ich Euch ♥